• Parco Val Calanca

    Parco Val Calanca

    Klein, aber mit einem Herz von der Größe des Lago Calvaresc!

    Parco Val Calanca
  • Parco Val Calanca

    Parco Val Calanca

    Wild und Nahe

    Parco Val Calanca
  • Parco Val Calanca

    Parco Val Calanca

    Eingebettet in der Natur eines wunderschönen Tals

    Parco Val Calanca
  • Parco Val Calanca

    Parco Val Calanca

    Eingebettet in der Natur eines wunderschönen Tals

    Parco Val Calanca
  • Parco Val Calanca

    Parco Val Calanca

    Wild und Nahe

    Parco Val Calanca
  • Parco Val Calanca

    Parco Val Calanca

    Eingebettet in der Natur eines wunderschönen Tals

    Parco Val Calanca
  • Parco Val Calanca

    Parco Val Calanca

    Eingebettet in der Natur eines wunderschönen Tals

    Parco Val Calanca
  • Parco Val Calanca

    Parco Val Calanca

    Wild und Nahe

    Parco Val Calanca

Willkommen im Parco Val Calanca!

Der Parco Val Calanca liegt gut geschützt durch hohe Bergketten und fernab vom Transitverkehr im italienischsprachigen Teil Graubündens. Seine Merkmale sind die wilde und unversehrte Natur, traditionelle Siedlungen aus Stein und Holz, gut erhaltene Saumwege, Baukultur und Kunst aus vielen Jahrhunderten sowie ausgezeichnete lokale Produkte. Der Parco Val Calanca ist der kleinste Naturpark der Schweiz, aber mit einem grossen Herzen – grad so wie der herzförmige Lago di Calvaresc, den er in seinem Logo trägt.

Aktuelles

Naturwunder im Calancatal am 6. Oktober

Naturwunder im Calancatal am 6. Oktober

Begleitete Exkursion im zentralen Calancatal mit David Riedener.

Auf unserem Rundgang im zentralen Calancatal werden wir im Tal die Bedeutung der Auenlandschaft für die Biodiversität anschauen. Nach dem Besuch von Landarenca entdecken wir alte Trockenmauern als Lebensraum für eine Vielzahl an Tieren und Pflanzen und diskutieren auch über den Einfluss der Alpwirtschaft auf die Natur. Nach der Durchquerung eines Waldes kommen wir auf das Thema Schutzwald zu sprechen und werden auch den Wolf als kommende Herausforderung im Calancatal nicht vergessen.

Obligatorische Anmeldung, s. Plakat und interaktive Karte.

 

Ein Abend zum Thema Kastanie am 2. Oktober in Buseno

Ein Abend zum Thema Kastanie am 2. Oktober in Buseno

Der Verein Parco Val Calanca hat das Vergnügen, Sie zu einem Dialogabend über Buseno einzuladen, der dem Kastanienbaum gewidmet ist. Die Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit dem Archivio regionale Calanca organisiert wird, findet ab 20.00 Uhr in der Zivilschutzanlage von Buseno statt. Es folgt eine Erfrischung mit Getränken, Kastanien und Kuchen.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Poster der Veranstaltung.

Erfolgreiches Älplerfest in Buseno

Erfolgreiches Älplerfest in Buseno

Die zahlreichen Besucher des Älplerfests haben den Markt mit den Käsesorten der Alpen Stabiorell, Naucal und Stabveder sehr geschätzt. Es gab auch positive Rückmeldungen für die musikalischen Momente und die schmackhafte Polenta.

Alle Aktuelles

Forest Bathing

Stellen Sie sich vor, barfuß durch einen Wald zu laufen oder einfach leise dem Geräusch des Windes zu lauschen und den Geruch von Harz, auf einem Weg durch üppige Tannen- und Lärchenwälder, zu riechen.

  • Nehmen Sie an der Realisierung des Parks teil!

    Nehmen Sie an der Realisierung des Parks teil!

    Arbeitsgruppen, Diskussionsplattform, Projektschalter, Informationsveranstaltungen, Partner werden, Sponsoren, Amici del Parco und weitere Möglichkeiten, um sich an der Realisierung des Parco Val Calanca zu beteiligen!

    Weitere Informationen

    Parco Val Calanca
  • Der Verein

    Der Verein

    Der Verein Parco Val Calanca ist die Trägerschaft des Parks und setzt sich aus den am Projekt beteiligten Gemeinden zusammen.

    Weitere Informationen

    Parco Val Calanca
  • Die Geschäftsstelle

    Die Geschäftsstelle

    Die Geschäftsstelle befindet sich in Arvigo und stellt den operativen Teil des Naturparkkandidaten Parco Val Calanca dar.

    Weitere Informationen

    Parco Val Calanca

Park entdecken

Die Fauna

Die Fauna

Die Schutzgebiete

Die Schutzgebiete

Steinbrüche, Speck- und Schalensteine

Steinbrüche, Speck- und Schalensteine

  • Der Parco Val Calanca

    Der Parco Val Calanca

    Klein, aber mit einem Herz von der Größe des Lago Calvaresc!

    Weitere Informationen

    Parco Val Calanca
  • Das Naturwaldreservat Bedoleta

    Das Naturwaldreservat Bedoleta

    Das erste Waldreservat in Calancatal! Monumentale Lärchen, die zu den ältesten in Europa gehören, zeichnen dieses Naturwaldreservat aus.

    Weitere Informationen

    Parco Val Calanca
  • Pian di Alne

    Pian di Alne

    Eine spektakuläre Aue von nationaler Bedeutung, reich an biologischer Vielfalt!

    Weitere Informationen

    Parco Val Calanca

Wie Sie uns erreichen

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Ab Bellinzona: Nehmen Sie am Bahnhof Bellinzona den Bus in Richtung Mesocco/San Bernardino und steigen Sie in Grono an der Haltestelle Bivio Calanca um und nehmen Sie dann den Bus Richtung Rossa.
Ab Chur: Nehmen Sie am Bahnhof Chur den Bus in Richtung Bellinzona und steigen Sie am Bahnhof Mesocco um. Danach nehmen Sie den Bus bis nach Grono und steigen an der Haltestelle Bivio Calanca aus. Dann geht es mit dem Bus Richtung Rossa weiter ins Calancatal.

Fahrplan Schweizerische Bundesbahnen (SBB)

Mit dem Auto

Dank der Autobahnverbindungen von Norden A3 Zürich - Sargans und A13 Sargans - San Bernardino und von Süden A2 Chiasso - Bellinzona und A13 Bellinzona - San Bernardino Ausfahrt Roveredo, ist das Val Calanca das ganze Jahr über gut erreichbar.

mappa

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden über die Aktivitäten des Parco Val Calanca!

Anmelden

Newsletter abonnieren

Resta sempre aggiornato sulle attività del Parco Val Calanca!

Mit Ihrem Besuch auf www.parcovalcalanca.swiss stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.